WIE IST MAN DEM WETTBEWERB EINEN SCHRITT VORAUS?

Hilfreiche Geschäftsideen aus dem Bestseller „Der Blaue Ozean als Strategie“

Der Kampf um jeden Kunden, endlose Angebotsoptimierung, Preissenkungen auf Kosten des eigenen Gewinns – dies sind häufige Phänomene in der Wirtschaft. Es gibt aber Unternehmen, die es geschafft haben, blutige Schlachten um Marktanteile zu vermeiden. Sie entkommen nicht nur dem Wettbewerb, sondern arbeiten auch aktiv mit anderen Unternehmen ihrer Branche zusammen. Was steckt dahinter – übermässiges Selbstvertrauen oder ein erfolgreicher Marketingansatz?

In ihrem Bestseller „Der Blaue Ozean als Strategie“ analysierten W. Chan Kim und Renée Mauborgne anhand von Beispielen von 150 Unternehmen aus verschiedenen Branchen diesen Geschäftsansatz, der es Firmen ermöglicht, eine hohe Profitabilität zu erzielen, ohne dem harten Wettbewerb ausgesetzt zu sein. Das Buch enthält nicht nur zahlreiche Fallstudien, sondern auch einen Aktionsleitfaden für alle, die an einem neuen Produkt arbeiten oder eine effektive Marketingstrategie zur Förderung ihrer Marke suchen.

Trotz der Tatsache, dass „Der Blaue Ozean als Strategie“ vor 15 Jahren veröffentlicht wurde, gilt es immer noch als eines der besten Business-Fachbücher der Neuzeit. Wir glauben, dass eine solche Popularität auf mindestens drei Gründen beruht: es bietet eine einfache Erklärung der Wirtschafts- und Marketing-Gesetze, eine Vielzahl klarer und bekannter Beispiele und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Unternehmer – eine Art „Do-it-yourself“-Buch.

Worum geht es in dem Buch?

Das zentrale Thema von „Der Blaue Ozean als Strategie“ sind Märkte und die Gesetze des Unternehmertums. Die Autoren vergleichen wettbewerbsintensive Märkte mit neuen, noch freien Nischen. Letztere zeichnen sich durch ein hohes Wachstumspotenzial, einen Mangel an Wettbewerbern und durch die Fähigkeit aus, eigene Spielregeln aufzustellen. Solche Markteigenschaften sind natürlich der Traum eines jeden Unternehmers, nicht wahr? „Der blaue Ozean als Strategie“ beschreibt ausführlich, wie man diesen Traum verwirklichen kann.

Die wichtigste Erkenntnis ist, dass man nicht unbedingt ein absolut innovatives Produkt neu entwickeln muss. Alles, was man braucht, ist die Anpassung eines bestehenden Produktes mit dem Ziel, ihm einen einzigartigen Wert zu verleihen.

Begriffe:

  • Roter Ozean“ – hart umkämpfte Märkte, begrenzte Gewinnmöglichkeiten, Kompromisse zwischen Preis und Qualität, harter Kampf um jeden Kunden und „blutiger“ Krieg um Marktanteile. Beispiele: Restaurants im gleichen Segment, Lebensmittel ähnlicher Art.
  • Blauer Ozean“ – neue wettbewerbsfreie Märkte, Schaffung von Marktanteilen, Kontrolle über Angebot und Nachfrage, Möglichkeit des unbegrenzten Wachstums. Beispiele: Cirque du Soleil in der Unterhaltungsindustrie, „verständlicher“ Partywein [yellow tail] von Casella Wines, preisgünstige SWATCH-Uhren, die zu einem Jugendtrend geworden sind.

Wie erschafft man den Blauen Ozean?

Schritt 1: Die Unterschiede finden.

Die Essenz des blauen Ozeans besteht darin, sich von der Konkurrenz abzuheben, indem man eine freie Nische füllt. Dazu ist es notwendig, andere Akteure aus allen Preissegmenten zu analysieren und ihre Kernangebote und -merkmale zu identifizieren. Wenn Sie Ihr Produkt mit dem Wettbewerb vergleichen, suchen Sie nach Unterschieden oder Möglichkeiten, sich an einem anderen Konsumentensegment zu orientieren.

Schritt 2: Diese vier Fragen beantworten.

Um Kosten zu senken, analysieren Sie Folgendes:

  1. Welche der in der Branche gebräuchlichen Formate können eliminiert werden? Zum Beispiel: Anstatt Kellner in Fast-Food-Restaurants zu beschäftigen, werden Bestellungen über digitale Panels angenommen.
  2. Welche Branchenstandards können deutlich gesenkt werden? Zum Beispiel: Fokus auf die Reife-, Produktions- und Geschmackseigenschaften von preisgünstigen Weinen.

Um dem Angebot einen Mehrwert zu verleihen, stellen Sie folgende Überlegungen an:

  1. Welche der Branchenstandards sollten deutlich verbessert werden? Zum Beispiel: Zalandos innovatives Angebot kostenloser Lieferungen und Retouren.
  2. Welche Formate sind in der Branche noch nicht verfügbar und können entwickelt werden? Zum Beispiel: Die mobile App von Uber hat die Taxibestellung wesentlich einfacher, transparenter und kostengünstiger gemacht.

Schritt 3: Über den Rahmen des Marktes hinausdenken.

Suchen Sie nach zusätzlichen Möglichkeiten, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu positionieren. Eine Methode dafür ist die Analyse alternativer Industrien. Wenn Sie beispielsweise eine Fluggesellschaft in Europa betreiben, bieten nicht nur andere Fluggesellschaften, sondern auch Schnellzüge, Autos, Busse oder Schiffe Alternativen für Kunden. Das Hauptziel ist es, die Motivation des Kunden bei der Wahl eines bestimmten Transportmittels für Reisen zu verstehen.

Eine weitere Möglichkeit der Marktpositionierung ist die Kombination von emotionalen und funktionalen Komponenten. In einem klassischen, wettbewerbsorientierten Umfeld konzentrieren sich Marken auf nur eines dieser Merkmale. Indem Sie Emotionen und Funktionalität miteinander vereinen, können Sie eine neue Ebene betreten und Ihre eigene Nische schaffen. So ist SWATCH international bekannt geworden: Die Firma hat preiswerte Funktionsmodelle in modische Accessoires verwandelt und ist zum Trendsetter für junge Menschen auf der ganzen Welt geworden.

Im Buch finden Sie detaillierte Anweisungen zur Entwicklung und Umsetzung einer Blauer-Ozean-Strategie, die Sie in jeder Phase Ihrer Geschäftsentwicklung einsetzen können. Und auf unserer Website können Sie die ausführliche Geschichte lesen, wie ein ETH-Absolvent die Luftfahrtindustrie durch Computer Vision verändert und sich so vom Wettbewerb befreit hat – oder wie Chocolatier Kadri Eek mit den von ihr entwickelten lustigen Schokoladenveranstaltungen ein einzigartiges Angebot für Erwachsene und Kinder geschaffen hat.

Kennen Sie Beispiele von Unternehmen in der Schweiz, die ihren eigenen Blauen Ozean geschaffen haben? Teilen Sie sie mit uns in den Kommentaren.

Einen Kommentar hinterlassen